Musik

In den letzten Jahren hat die Irish Folk Music in Europa immer mehr Anhänger gefunden. Ein Zentrum dieses „Revivals“ war Doolin im irischen County Clare. In diese Zeit fallen auch „Exporte“ Irischer Musik wie etwa The Dubliners. Die Auswanderung zahlreicher Iren im Gefolge der großen Kartoffelpest führte zur Entstehung bedeutender irischer Gemeinden u. a. in den USA. International bekannte irische Bands, wie zum Beispiel die Chieftains, finden dort ein großes Publikum. Doch auch anglo-irische Bands wie die Pogues haben mit originellen Interpretationen irischer Musik weltweit Erfolge erzielt.

Gerade die Einflüsse aus den USA haben der irischen Folklore den Zugang zum weltweiten Unterhaltungs-Mainstream geöffnet. Verwiesen sei hier auf die äußerst erfolgreichen, bei Traditionalisten aber nicht unumstrittenen Irish-Dance-Musicals (Riverdance, Lord of the Dance etc.). Im Bereich Pop und Rock haben Anleihen bei der irischen Folklore und der Einsatz entsprechender Instrumente (Uilleann Pipes, Low Whistle) bereits Tradition. Beispiele sind hier Bryan Adams, Kate Bush, der Soundtrack zu "Titanic" u. a. m. Mittlerweile gibt es auf der ganzen Welt Bands, die Irish Folk spielen, teilweise klassisch, teilweise gemischt mit anderen Stilrichtungen wie Rock oder Punk.

(Auszug aus Wikipedia)


Songs von Malin Head (von der neuen CD):


Star of the County Down
As I roved out
I'll tell me Ma
My Love is in America